SP-Stein am Rhein - sp-resso.ch

SP Stein am Rhein - Oberer Kantonsteil
SP-resso.ch
Direkt zum Seiteninhalt
Medienmitteilung der SP-Stein am Rhein oberer Kantonsteil
 

 
Waltraud Zepf für die SP in den Einwohnerrat.
 
Das langjährige Einwohnerrats- und Schulbehördenmitglied Ruedi Vetterli (parteilos, SP/AL Fraktion) hat bedauerlicherweise seinen vorzeitigen Rücktritt bekannt gegeben. Der Parteivorstand und die Fraktion danken ihm für sein langjähriges politisches Engagement in den Behörden und Kommissionen.
 
Mit Waltraud Zepf nominierte die SP an der gut besuchten Parteiversammlung von letztem Donnerstag eine engagierte und vielseitig interessierte Kandidatin für die Ersatzwahl in den Einwohnerrat.

 
Waltraud Zepf lebt seit vielen Jahren in der Steiner Altstadt und engagiert sich als Mitbegründerin des hiesigen Vereins „Hand in Hand“ für Nachbarschafts- und Flüchtlingshilfe. Aufgewachsen als Auslandschweizerin in Bregenz kam sie nach Abitur und Ausbildung zur Röntgenassistentin 1977 in die Schweiz und verbrachte hier ihre Berufsjahre unter anderem als Anwaltssekretärin, danach im Bereich Management. So war sie lange im Kulturmanagement aktiv. Heute kümmert sie sich um soziale Belange, z.B. als Helferin und Aktuarin im Verein „Hand in Hand”. Dazu amtet sie als Beiständin für die KESB.

 
An der Parteiversammlung wurde auch über die nationalen und kantonalen Abstimmungen vom 28. November informiert.   
 
So stellte SP-Kantonsrat Patrick Portmann die Pflegeinitiative ausführlicher vor. Seit Jahren engagiert sich der Pflegefachmann für die Themen, welche durch die Pflegeinitiative in der Verfassung verankert werden sollen: bessere Arbeitsbedingungen im Pflegebereich. Er wies insbesondere darauf hin, dass es der Initiative nicht nur um die Verbesserung der Ausbildung und der Löhne für das Pflegepersonal gehe, sondern dass gerade auch die Festsetzung von Qualitätsstandards, das heisst genügend Personal für das System Pflege wichtig sei. Dieser letzte Punkt sei im Gegenvorschlag nicht abgebildet.
 
„Es braucht mehr Ausbildungsplätze und bessere Bedingungen, damit die Menschen, welche in der Pflege arbeiten, länger Freude an ihrem Beruf haben und bleiben. Wir alle sind auf gute Pflege angewiesen!“.

 
Die weiteren Abstimmungen sowie die Änderung des kantonalen Steuergesetzes wurden ebenfalls vorgestellt. Die SP Kanton Schaffhausen empfiehlt: Pflegeinitiative Ja,  Justizinitiative Nein, Covid-Gesetz Ja, Steuergesetz Nein!
 
 
14. November 2021, SP Stein am Rhein/Oberer Kantonsteil

Steiner Anzeiger: 2021-11-16 Waltraud Zepf für die SP in den Einwohnerrat
 
2020 - Created with WebSite X5
WHO WE ARE
SP-  Co-Präsidium                    
Claudia Pia Eimer
Oehningerstrasse 11
CH-8260 Stein am Rhein
Tel.:      +41 52 740 31 71

SP-  Co-Präsidium
Roman Sigg
Wagenhauserstrasse 17                
CH-8210 Stein am Rhein
Tel.:       +41 76 381 29 90              
GALLERY

Redaktion
Ruedi Rüttimann
Köhlerweid 9
CH-8260 Stein am Rhein
Tel.: +41 52 741 43 47

SP-Stadträtin
Irene Gruhler Heinzer
Rathausplatz 1                   
CH-8210 Stein am Rhein         
Tel.:       +41 79 741 51  27               
WHERE WE ARE
SP- Co-Präsidium
Claudia Eimer
Oehningerstrasse 11
CH-8260 Stein am Rhein
Tel.:      +41 52 741 31 71

SP- Co-Präsidium
Roman Sigg         
Wagenhauserstrasse 17
CH-8210 Stein am Rhein          
Tel.:       +41 076 381 39 90             
Zurück zum Seiteninhalt