Info zu Kantonsratswahlen - sp-resso.ch

SP Stein am Rhein - Oberer Kantonsteil
SP-resso.ch
Direkt zum Seiteninhalt
552 Kandidierende für 60 Sitze
Kantonsratswahlen: Erstmals treten die Jungen Grünen an - während die Juso verzichten
Die Schaffhauser Juso tritt nicht mehr mit einer eigenen Liste zu den Kantonsratswahlen an. Dafür steigen zum ersten Mal die Jungen Grünen mit einert eigenen Liste ins Rennen um die 60 Sitze des kantonalen Parlaments. Das gab die Staatskanzlei diese Woche bekannt.
Warum gibt die Juso für die Wahlen freiwillig Forfait? Stefan Lacher, amtierender Juso-Kantonsrat, sagt, man habe insbesondere auf dem Land Schwierigkeiten gehabt, genügend Kandidatinnen und Kandidaten zu finden. Schliesslich habe man gemeinsam mit der SP entschieden, zusammenzuspannen. Mehrere Juso-Mitglieder würden nun auf der SP-Liste kandidieren, Lacher selber werde beispielsweise auf dem ersten Listenplatz der SP-Stadt ins Rennen gehen.....
Insgesammt wird das Stimmvolk im Klettgau, im Reiat und in der Stadt Schaffhausen zwischen 15 Listen auswählen können. Alle bekannten Parteien treten wieder an.....
In Neuhausen und Stein am Rhein gibt es 14 Listen zur Auswahl, in Buchberg-Rüdlingen wird man zwischen elf Kandidierenden wählen können.
Total wollen 552 Personen in den Kantonsrat. Davon sind laut Staatskanzlei 189 Frauen (34 Prozent) und 363 Männert (66 Prozent). Die Anzahl Frauen ist damit nur minim gestiegen. 2016 stellten sich 171 Frauen (32 Prozent) zur Wahl. Die Kantonsratswahlen finden am 27. September statt.

Auszug aus der AZ vom 30. Juli 2020, Seite 5.

--> AZ: 2020-07-30 552 Kandidierende für 60 Sitze
--> AZ: 2020-08-13 Die Frauen fast überall in der Minderheit
--> SN-extra: Corona-Wahlen
--> SN-extra: Der Ort der Konfontationen
--> SN-extra: Wege zur Wahl/1
--> SN-extra: Wege zur Wahl/2
--> Schaffhauser Nachrichten: 2020-09-28 Grüne, GLP und EVP legen zu, SVP, FDP und SP verlieren Sitze
--> Schaffhauser Nachrichten: 2020-09-28 Bürgerliche Sitze wandern zu den Grünen
--> Schaffhauser Nachrichten: 2020-09-28 Der neue Schaffhauser Kantonsrat
--> AZ: 2020-10-01 Grün ist Trumpf
WAHLEN Deutlich mehr Männer als Frauen kandidieren für einen Sitz im Schaffhauser Kantonsrat. Nur auf zwei Listen sind die Frauen in der Mehrheit. Das zeigen Berechnungen der AZ anhand der am Mittwoch von der Staatskanzlei publizierten Wahllisten. Am meisten Frauen (31) schickt die AL ins Rennen um die 60 Sitze im Kantonsparlament. Hier sind die Männer (22) sogar in der Minderheit. Der Frauenanteil auf der Liste der AL liegt demnach bei fast 60 Prozent. Neben der AL sind die Frauen auch bei den Jungen Grünen in der Überzahl. Am anderen Ende der Skala rangiert die SVP KMU, die bei total 16 Kandidaten keine einzige Frau aufgestellt hat. Generell sind die Frauen bei den bürgerlichen Parteien FDP (26 Prozent) und SVP (19,6 Prozent auf der Hauptliste) deutlich untervertreten. Bei der SP liegt der Frauenanteil bei knapp 43 Prozent, bei den Grünen herrscht nahezu Parität. Insgesamt kandidieren 189 Frauen und 360 Männer. Der Frauenanteil liegt somit bei 34,4 Prozent. Am meisten Kandidatinnen und Kandidaten hat dabei die SVP: 136 Männer und Frauen stehen auf einer der fünf Listen der «Volkspartei». Das sind fast ein Viertel aller Kandidierenden. Die Jungen Grünen, die zum ersten Mal zu den Kantonsratswahlen antreten, treten mit insgesamt 50 Kandidatinnen und Kandidaten zu den Wahlen an. Das sind genau so viele wie die FDP. Die Wahllisten zeigen ausserdem, wer nicht mehr kandidiert: Die Namen der amtierenden Kantonsräte Andreas Frei (SP) und Thomas Hauser (FDP) fehlen. Die Kantonsratswahlen finden am 27. September statt. js.

Erschienen am 13. August 2020 in der AZ

Kundgebung: Frauen* ins Kantonsparlament zu wählen - denn der Frauen*-Anteil im Kantonsrat ist mit 25 Prozent deutlich zu niedrig. Und das muss sich ändern!
Donnerstag, 10. September 2020, Treffpunkt 17:30 h, Mosergarten, bitte mit Maske
Wir ziehen gemeinsam mit Bannern und selber gemachten Schildern vom Mosergarten in Richtung Fronwagplatz, wo wir dann gemeinsam noch die Präsenz nutzen und Flyer verteilen. Der Anlass ist parteiübergreifend, bringt alle eure Freund*innen oder auch Kinder mit. Je mehr wir sind, desto eindrücklicher ist unser Apell, mehr (linke) Frauen* Ende Monat in den Kantonsrat zu wählen.

2020 - Created with WebSite X5
WHO WE ARE
SP-Präsidium                    
Andreas Frei
Wagenhauserstrasse 45
CH-8260 Stein am Rhein
Tel.:      +41 52 741 31 63

SP-Stadträtin
Irene Gruhler Heinzer
Zum Nägelisee 10                   
CH-8210 Stein am Rhein          
Tel.:       +41 52 741 51 27               
GALLERY

Redaktion
Ruedi Rüttimann
Köhlerweid 9
CH-8260 Stein am Rhein
Tel.: +41 52 741 43 47
WHERE WE ARE
SP-Präsidium                    
Andreas Frei
Wagenhauserstrasse 45
CH-8260 Stein am Rhein
Tel.:      +41 52 741 31 63

SP-Stadträtin
Irene Gruhler Heinzer           
Zum Nägelisee 10                       
CH-8210 Stein am Rhein          
Tel.:       +41 52 741 51 27               
Zurück zum Seiteninhalt